Standortübergreifendes WLAN

 

Zentral verwaltete WLAN-Infrastruktur über mehrere Standorte

 

1. Das Projektziel
Einheitliche WLAN-Netze an jedem Standort des Kunden.

2. Die Herausforderung
Die Accesspoints an den Außenstellen müssen auf dem zentralen Controller am Hauptstandort eingebunden werden.

3. Die Lösung
Eine Vorab-WLAN Simulation für jeden Standort ermögliche die korrekte Bestimmung der benötigen Accesspoints. Einheitliche Accesspoints sorgen für sauberes Roaming der Clients.

4. Der Nutzen
Der Administrator muss keine 20 WLAN-Netze an mehreren Standorten administrieren, sondern kann alles zentral von einem Controller verwalten/konfigurieren/monitoren.


Ausgangssituation:
Mehrere verschiedene WLAN-Accesspoint-Fabrikate mit veralteten WLAN-Standards. Kein Managementnetz.
Keine einheitliche WLAN SSID und Passwort Struktur.

Lösung und Vorgehensweise:
Auftrennung zwischen Verwaltungs- und Managementnetz. Einheitliche und moderne Accesspoints wurden an allen Standorten verbaut und an einem zentralen Softwarecontroller eingebunden. Einheitliche und über VLAN getrennte WLAN-Netze wurden konfiguriert und ermöglichen eine ordentliche Trennung von GAST und Verwaltungsnetz.

Nutzen für den Auftraggeber:

Die WLAN-Simulation ermöglicht die exakte Bestimmung der Accesspoints. Somit hat der Auftraggeber ein planbares Budget und die Gewährleistung, dass an allen definierten Bereichen die geforderte Signalstärke anliegt.